Klicken Sie auf diesen Link, falls Sie die E-Mail nicht sehen können.






AUSGABE September 2021

Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit




Guten Tag,

die Bundestagswahl naht mit schnellen Schritten und auch Corona wird uns alle nach den Sommermonaten wieder verstärkt beschäftigen. Deshalb haben wir wieder eine Auswahl interessanter Themen, hilfreicher Meldungen und Handreichungen rund um Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit für Sie zusammengestellt.

Viel Spaß beim Lesen!

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!
Ihre Senta Knittel



 
Logo "Bundesministerium für Arbeit und Soziales"
 

Änderung der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung

 

Neue Corona-Arbeitsschutzverordnung tritt am 10.09. in Kraft

Mit den am 10. September 2021 in Kraft tretenden Anpassungen der Corona-ArbSchV gelten die grundlegenden Arbeitsschutzregeln bis einschließlich 24.11.2021 fort. Ergänzt wurde die Verordnung um die Verpflichtung der Arbeitgeber, Beschäftigte über die Risiken einer COVID-19-Erkrankung und über Impfmöglichkeiten zu informieren, die Betriebsmediziner*innen bei betrieblichen Impfangeboten zu unterstützen sowie Beschäftigte dann freizustellen, wenn sie Impfangebote wahrnehmen möchten.

zur Corona ArbSchV auf bmas.de

zur Pressemeldung des BMAS

 
 
     
 
Praxishilfe "Handreichung zur Bundestags- und Kommunalwahl"
 

Sicherheit für Ehrenamtliche und Wähler*innen

 

Handreichung zur Bundestags- und Kommunalwahl

Eine aktualisierte Handreichung, wie Wahlen unter Pandemie-Bedingungen in Hessen sicher für Wahlhelfer*innen und Wählende organisiert und durchgeführt werden, finden Sie auf ukh.de. Denn Ehrenamtliche, die die Kommunen bei den kommenden Wahlen unterstützen, sind gesetzlich unfallversichert. Kommt es bei der ehrenamtlichen Tätigkeit oder auf dem Weg dorthin zu einem Unfall, übernimmt die Unfallkasse die Arzt- und Rehakosten und zahlt wenn nötig auch eine Rente.

zur aktuellen Fassung der Handreichung auf ukh.de

 
 
     
 
Passivrauch
 

Bundesrat beschließt bahnbrechende Neuerungen

 

Lungenkrebs durch Passivrauch und Hüftgelenksarthrose als Berufskrankheit

Der Bundesrat stimmte einer Änderung der Berufskrankheiten-Verordnung (BKV) zu. Damit wurden Hüftgelenksarthrose durch Heben und Tragen schwerer Lasten sowie Lungenkrebs durch Passivrauchen als neue Krankheiten in die Berufskrankheitenliste aufgenommen.

Weiterlesen auf ukh.de

 
 
     
 
Präsenzseminar
 

Hinweis in eigener Sache

 

Wiederaufnahme der Präsenzseminare

Die UKH bietet abhängig von der in Hessen geltenden Verordnung wieder ausgewählte Präsenzseminare an. Hierbei hat der Schutz unserer Teilnehmer*innen und Beschäftigten oberste Priorität. Das bestehende Hygienekonzept wird durch ein Testkonzept für die Teilnehmenden an Präsenzveranstaltungen ergänzt.

Weiterlesen auf ukh.de

 
 
     
 
Plakatmotiv "Das passt noch. Dachtest du."
 

Neue DVR Kampagne zu Landstraßenunfällen

 

"Landstraße – Fahr sicher!"

Zusammenstöße mit dem Gegenverkehr sind häufig tödlich. Mit der bundesweiten Kampagne macht der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) auf die Gefahren von Unfällen auf der Landstraße aufmerksam und ruft zu verantwortungsbewusstem Verhalten auf. Eine repräsentative Umfrage liefert aktuelle Zahlen zum Verhalten und zur Selbsteinschätzung von Autofahrenden auf Landstraßen, z. B. bei Überholmanövern, und zeigt: Viele Autofahrende überschätzen ihre Fähigkeiten – mit schwerwiegenden Folgen!

Weiterlesen auf ukh.de

 
 
     
 
Logo "Bundesanzeiger Verlag"
 

Bundesgesetzblatt

 

Änderung in der Biostoffveränderung und anderen Arbeitsschutzverordnungen

Die Umsetzung der EU Richtlinie 2019/1833 erforderte eine Änderung der Biostoffverordnung. Die Änderung der Gefahrstoffverordnung dient im Wesentlichen der Anpassung an Unionsrecht. In der Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung wurden Fehler bereinigt. Den Änderungen der Biostoff- sowie der Gefahrstoffverordnung als auch der Lärm-Vibrations-Arbeitsschutzverordnung stimmte der Bundesrat in der Sitzung am 25.06.2021 zu.

mehr dazu im Bundesanzeiger

 
 




Publikationen und Regelwerk




 
Praxishilfe "Gremiensitzungen in Kommunen, Landkreisen und Einrichtungen infektionssicher durchführen"

Aktualisierte Praxishilfe für Hessen

 

Gremiensitzungen in Kommunen, Landkreisen und Einrichtungen infektionssicher durchführen

 

Wer Gremien und Ausschüsse in Hessen verantwortlich organisiert, findet in dieser Praxishilfe Möglichkeiten, diese infektionssicher zu planen und durchzuführen. Diese Handlungshilfe wurde an die aktuelle Situation und geltende Regeln angepasst und überarbeitet. Die aktualisierte Version finden Sie hier oder auf ukh.de über den Webcode U285.

 
 
 
Aushang für Mitgliedsbetriebe der UKH

Gut geschützt und gut versichert

 

Aushang für Mitgliedsbetriebe der UKH

 

Bei Arbeits- und Wegeunfällen ist die Unfallkasse Hessen die zuständige Versicherungsträgerin für ihre Mitgliedsbetriebe. Damit auch die jeweiligen Mitarbeiter*innen im Falle eines Unfalls sofort Bescheid wissen, haben wir einen Aushang für unsere Betrieb erstellt. Den neu gestalteten Aushang können Sie hier downloaden und ausdrucken.

 
 
 
SiBe-Report, Informationen für Sicherheitsbeauftragte – Ausgabe 3/2021

SiBe-Report abonnieren

 

Als SiBe immer auf dem neuesten Stand

 

Abonnieren Sie den SiBe-Report und lassen Sie sich die neuesten Nachrichten direkt in Ihr Postfach schicken. Der Report für Sicherheitsbeauftragte enthält Informationen für alle Branchen. Hier geht's zum Abo

 

Aktuelle Ausgabe lesen

 
 
Information "Luftfilteranlagen in öffentlichen Gebäuden"

Neue Veröffentlichung des Instituts für Arbeitsschutz (IFA)

 

Luftfilteranlagen in öffentlichen Gebäuden

 

Fachgerechtes und intensives Lüften ist ein wichtiger Beitrag zum Infektionsschutz. Das gilt besonders für luftübertragbare Infektionskrankheiten, z. B. durch COVID-19. Eine neue Publikation liefert eine Einschätzung und Empfehlungen des Instituts für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) zur Eignung und Gefährdungsbeurteilung von Luftfilteranlagen in öffentlichen Gebäuden.

 

Zur Publikation

 
 
DGUV Information 212-016

DGUV Information 212-016

 

DGUV Information "Warnkleidung" überarbeitet und ergänzt

 

Die DGUV Information unterstützt Unternehmer*innen bei der Auswahl und Verwendung von Warnkleidung, die der Norm DIN EN ISO 20471 entspricht. Schwertpunktmäßig werden die Anforderungen an Warnkleidung für die Arbeit im Straßenverkehr und im Bereich von Bahnen thematisiert. Neu ist u. a. ein Kapitel zu Warnkleidung in Verbindung mit Schnittschutz. Ebenfalls werden Hinweise zur Beschaffung, Pflege und Lagerung von Warnkleidung gegeben. Die DGUV Information 212-016 liegt bereits als PDF vor. Eine Printversion kann voraussichtlich ab Mitte September bestellt werden.

 
 
 
DGUV Information 2014-021

DGUV Information 204-020

 

DGUV Information "Verbandbuch" zurückgezogen

 

Jeder noch so kleine Unfall, bei dem Erste Hilfe geleistet wurde, muss dokumentiert werden. Dafür kann weiterhin der Meldeblock (DGUV Information 204-021) oder auch der "Dokumentationsbogen für Erste-Hilfe-Leistungen" verwendet werden. Eine elektronische Erfassung ist unter geeigneten Bedingungen auch möglich.

 

Nähere Informationen erhalten Sie hier.

 
 
Merkblatt "Irrtümer im Arbeitsschutz"

Für alle, die Unterweisungen durchführen

 

Merkblatt "Irrtümer im Arbeitsschutz"

 

Falsche Aussagen oder Annahmen wie "Bei Bewölkung gibt's keinen Sonnenbrand" oder "Gefahrstoffe erkennt man am Geruch" können die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten gefährden. Damit es nicht soweit kommt, räumt die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BGRCI) humorvoll und treffsicher mit 44 solcher Irrtümer und Missverständnisse auf.

 

Zum Merkblatt

 
 
Broschüre "Die Rückkehr gemeinsam gestalten"

Wiedereingliederung nach psychischen Krisen

 

Die Rückkehr gemeinsam gestalten

 

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) unterstützt mit ihrer neuen Publikation Führungskräfte und Beschäftigte beim Prozess der Wiedereingliederung ihrer Beschäftigten. Hier finden sie Antworten auf Fragen wie: Welche Schritte tragen zum Gelingen bei? Wer übernimmt am besten was? Worauf muss besonders geachtet werden?

 

Zur Broschüre

 
 
New Work "Veränderungen in der Arbeitswelt"

Neue Arbeitswelt gesund gestalten

 

IGA Publikationen zu "New Work"

 

"New Work" ist derzeit das Schlagwort in der Arbeitsforschung. Es steht für Veränderungen in der Arbeitswelt durch Digitalisierung, demografischen Wandel und Globalisierung. Die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zeigt mit einer Publikationsreihe, wie die Gesundheit der Mitarbeiter*innen durch New-Work-Ansätze gefördert wird und die veränderte Arbeitswelt gesund gestaltet werden kann.

 

Zur Themenseite

 
 
Handbuch "Gefährdungsbeurteilung"

BAuA Broschüre überarbeitet

 

Handbuch "Gefährdungsbeurteilung" – aktualisierte Version des Kapitels "psychische Faktoren"

 

Das Handbuch "Gefährdungsbeurteilung" der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin bietet Informationen zu Gefährdungsfaktoren, die bei der Arbeit auftreten können. Dabei werden alle wesentlichen Einwirkungen auf den Menschen, die zu Unfällen und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren führen können, berücksichtigt. Kapitel 9 in Teil 2 des Handbuchs geht insbesondere auf psychische Gefährdungsfaktoren ein.

 

Zum Handbuch

 




 
 

Noch Plätze frei – jetzt anmelden!

 

Aktuelle Qualifizierungsangebote Seminare

 
 
 

"Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung", Online-Seminar am 07.10. oder 11.11.2021

Das Seminar dient als Einstieg in das Thema "Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung". Es werden psychische Belastung und psychische Beanspruchung voneinander abgegrenzt sowie spezifische psychische Belastungsfaktoren bei der Arbeit besprochen. Die Teilnehmenden lernen den gesetzlichen und arbeitswissenschaftlichen Hintergrund sowie den Prozess der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastung kennen.

Zur Anmeldung

 
     
 

"Sicher und gesund durch gute Führung", Online-Seminar vom 02. bis  03.11.2021

Das Seminar betrachtet den Zusammenhang zwischen Führung und Gesundheit sowie die Aufgaben und Rollen von Führungskräften bei der Organisation von Sicherheit und Gesundheit im Betrieb. Teilnehmende erhalten Informationen zur Fürsorgepflicht der Führungskraft und lernen Strategien zur gesunden Mitarbeitenden- und Selbstführung kennen.

Zur Anmeldung

 
     
 

Betriebliches Eingliederungsmanagement Grundlagen, Online-Seminar am 28.09.2021

Sie möchten in Ihrem Betrieb ein betriebliches Eingliederungsmanagement einführen und mehr über die gesetzlichen Grundlagen erfahren? Dann sind Sie in unserem Online-Seminar genau richtig. Sie erhalten einen Überblick darüber in welchen Rechtsrahmen sich die gesetzlich geregelte Wiedereingliederung bewegt, wie Sie vorschriftsmäßig vorgehen und welche Hemmnisse es zu beachten gilt.

Zur Anmeldung

 
     
 

"Hygiene in Kindertageseinrichtungen – selbstverständliche Routine oder neue Herausforderung(en)?", Online-Coaching am 28.09.2021

Das Online-Coaching richtet sich an Sicherheitsbeauftragte und alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Kindertageseinrichtungen.

Zur Anmeldung

 
     
 

"Suchtprävention am Arbeitsplatz – eine Führungsaufgabe" in Steinbach/Taunus vom 18. bis 20.10.2021

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte, Personal- und Betriebsräte, Tätigkeitsbeauftragte, Fachkräfte für Sicherheit und Gesundheit (Sifa), Suchtbeauftragte, Betriebsärzte und Betriebsärztinnen sowie Verantwortliche. Es werden praxisnah verschiedene Suchtformen und betriebliche Interventionsmöglichkeiten dargestellt. Der Besuch einer Fachklinik (sofern möglich) ermöglicht das Kennenlernen von Therapiemöglichkeiten und den Kontakt mit Betroffenen.

Zur Anmeldung

 
     
 

"Erfahrungsaustausch Hochschulen" im Sporthotel in Grünberg vom 09. bis 10.11.2021

Der Erfahrungsaustausch richtet sich an Arbeitsschutzberater*innen, Arbeitsschutzkoordination, Fachkräfte für Sicherheit und Gesundheit (Sifa), Personal- und Betriebsräte, Betriebsärzte und Betriebsärztinnen. Es werden praxisnahe und aktuelle Themen aus dem Erfahrungsfeld der Teilnehmenden besprochen.

Zur Anmeldung

 
     
 

"Unterweisung, Grundseminar" im Altstadthotel Arte in Fulda vom 13. bis 15.12.2021

Dieses Seminar richtet sich an Beschäftigte, die Unterweisungen durchführen bzw. zukünftig durchführen werden und bereits ein Grundverständnis in Arbeitssicherheit und Organisation des Arbeitsschutzes haben. Im Seminar werden rechtliche Grundlagen der Unterweisung erörtert. Es werden methodisch, didaktische sowie pädagogische Möglichkeiten der Unterweisung besprochen und angewendet.

Zur Anmeldung